KRÄUTER SAMMELN,TROCKNEN UND AUFBEWAHREN

Oft werde ich gefragt, wie man denn die Kräuter am Besten trocknet und aufbewahrt. Da gibt es natürlich verschiedene Methoden und Ansichten. Bei mir hat sich gezeigt, je unkomplizierter desto besser. Es braucht kein spezielles Trocknungsgerät oder dergleichen. Wichtig ist es die Kräuter im Schatten zu trocknen. Also vor Licht schützen und vor Feuchtigkeit. Man kann zum Beispiel ein Tuch auslegen oder auf einen Wäscheständer legen und die Kräuter darauf trocknen. Möglichst gut verteilen, so dass gut Luft ran kommt. Du kannst sie aber auch einfach als Bündel aufhängen. Bei Pflanzen, welche viel ätherische Öle haben, wie zb. Pfefferminz, ist zu beachten, dass die ätherische Öle sich während dem Trocknen in die Stängel "zurückziehen" und dann weniger Geschmack in den Blätter ist. Dann muss man entweder die Blätter vor dem Trocknen vom Stängel nehmen, oder die Stängel danach mit verwenden. 

Je nach Kraut sind auf andere Sachen zu achten. Es kommt auch darauf an welchen Pflanzenteil man trocknen möchte. Also ob die Wurzeln, Blüten oder Wurzeln. Da ist es hilfreich ein gutes Kräuterbuch zur Hilfe zu nehmen. Zum Aufbewahren eignet sich entweder Glas, Stoffbeutel (alte Kissenbezüge), Papiertüten welche man verschliessen kann oder Dosen. Möglichst dunkel und trocken aufbewahren. Hier habe ich nun nur die wichtigsten Sachen erwähnt, natürlich kann man da noch vertiefter in dieses Thema eintauchen. In meinem Sommerjahreskreis Workshop, werde ich auch das Sammeln, verarbeiten noch tiefer eingehen.

Es wäre schön dich am 22.August dabei zu haben. Details siehst du unter Kursen.  

Ich wünsche euch ein wunderbares Sammeljahr.