//WAS PFLANZEN DIR MITTEILEN MÖCHTEN//


//alchemilla xanthochlora - der frauenmantel//

Weich und samtig umhülle ich dich. Ein zartes Mäntelchen lege ich 

dir um. So kannst du dich geborgen fallen lassen. 

Die Kräfte in mir sind ganz der Frau gewidmet. 

Deshalb habe ich auch diesen Namen bekommen. 

Tief aus meinem Schosse bringe ich einen silbernen Tautropfen hervor. 

Mein Zaubertropfen. Fast schon mystisch glitzert dieser Tropfen aus meinem Kelch. Zuerst sammeln sich ganze viele kleine Tröpfen an meinem Kelchrand, die sich dann alle gemeinsam in meinem Schoss vereinen. 

Ich möchte dich in deinem Frausein unterstützen.

In deinen Rythmen und Zyklen begleiten, dir ein Gefäss und  ein Schoss sein. Umhüllend und behütend steh ich dir zur Seite. 

Ich möchte dir die weibliche, weiche Wesensart näher bringen.

Das Hervorbringen, Schöpferische und die liebevolle Hingabe. 

Hingabe ermöglicht ein Zulassen und Annehmen von Situationen, die man selber nicht beeinflussen kann. 

Hingabe an die ganze Schöpfung und die Quelle allen Seins ermöglicht ein tiefes Urvertrauen und Demut. 

Du wirst getragen auf deinem Weg und durch dieses Getragensein, wirst auch du für andere Schutz und Halt bieten können. 

 

Deine Alchemilla. 

 


//urtica dioica - die brennnessel//

 

Wer kennt mich nicht? Jedes Kind kommt einmal mit mir in Berührung. 

Das ist auch gut so. Das möchte ich. Dich in Berührung bringen.

Mit dir - deinem Wesen und deinem Sein. 

Dich wieder auf auf die Spur bringen. Auf den Boden.

Zum Hier und Jetzt. Ich möchte, dass du den Faden wieder aufnimmst. Den Roten. Meine Brennhaare sind somit ein Geschenk. Ein Geschenk vom Mars. 

Aber auch die Venus trag ich in mir, so schön grün wie ich bin. 

Somit vereine ich in mir das Weibliche und das Männliche, vereine Gegensätze. 

Ich komme um das Alte zu lösen, zu reinigen und zu Klarheit zu verhelfen. 

Wenn das Alte weicht, kann Klarheit entstehen wie es weiter gehen soll. Zurück auf dem Boden und zurück in der Mitte und der Kraft, können wir Neues in Angriff nehmen. 

Meine Nadeln helfen dir dich abzugrenzen und zu dir zu stehen. Was möchtest du und was möchten die Anderen von dir? Manchmal ist klare Unterscheidung wichtig. "Mache ich dies nur um Anderen gerecht zu werden?" 

Eine Balance darf entstehen, zwischen "zu sich und seinem Weg stehen" und "weich und offen zu bleiben für das, was an uns herangetragen wird".  

Frisch und voller Kraft komm ich im Frühling zu dir. Nimm reichlich von mir und lass von Altem los und begrüsse das Neue.

 

Deine Brennnessel. 


// bellis perennis - das gänseblümchen //

Unzählig versammeln wir uns auf den Frühlingswiesen, sobald die Tage wärmer und länger werden. Freunde wie der Löwenzahn oder das zartviolette Wiesenschaumkraut gesellen sich auch gerne zu mir. 

Leuchtend weiss,frisch und etwas kindlich bin ich. 

Hast du mich als Kind auch gepflückt? Ein kleines Sträusschen für deine Mutter gemacht, uns in deine Haare gesteckt und ein Kränzchen geflochten?   

Ich pflege eine schöne Verbindung zum Kind in dir. 

Zu deiner Unschuld und der Unversehrtheit. 

Ich verhelfe dir, dich mit deiner Reinheit im Herzen zu verbinden und dich aus vergangenen Verstrickungen zu lösen.

Verstrickungen die du vielleicht schon länger mit dir rumträgst, die dich blockieren, dein liebliches Wesen zu leben.  

Gerne möchte ich dich im Heilungsprozess unterstützen. 

 

Mein Herz ist der Sonne zugewandt. 

Auch du darfst unbeschwert und in Leichtigkeit deine Wege gehen. 

Barfuss über die Erde wandeln, bei Sonnenschein die frische Frühlingsluft in dich aufnehmen und das Neue begrüssen. 

Vielleicht möchte ja etwas in dir, wieder etwas mehr Kind sein? Unvoreingenommen und unbeschwert sich dem Leben hingebend, spielend und lachend?

Gerne bin ich bei dir und bringe dein Sein zum strahlen. 

 

 

Dein Gänseblümchen